Unsere Angebote

und Arbeitsfelder

Peak Performance Leadership

Führungsseminare

Neben unserem Hauptanliegen – der umfassenden Führungskräfteausbildung zum Peak Performance Leadership – finden Sie nachstehend Führungsseminare und weitere erprobte Angebote zur Zusammenarbeit im Rahmen Führung und Führungsentwicklung.

Vorträge

Coaching

Leadership Pyramide

Unser Ausbildungskurs

Peak Performance Leadership

Unser Ausbildungskurs

Unser aktueller Peak Performance Leadership Ausbildungskurs ist die konsequente Weiterentwicklung der vielen erfolgreich durchgeführten Lehrgänge der letzten 20 Jahre. Dabei stützen wir uns auf unsere Kenntnisse aus eigener Führungs- und Entwicklungsarbeit sowie unzählige Executive-Coaching- und Trainingserfahrungen.

Dieser Kurs richtet sich ausschließlich an Personen, die sich bereits in Führungssituationen befinden.

Inhalte, Lern- und Lehrmethodik sind auf ihre spezifischen und den ständigen Veränderungen ausgesetzten Anforderungen abgestimmt. In den 6- bis 8-wöchigen Zeiträumen zwischen den 6 Modulen haben die Teilnehmer Gelegenheit, das erarbeitete Wissen und Können in den beruflichen Alltag zu transferieren und zu überprüfen. Wir werden sie dabei in angemessener Weise begleiten und den individuellen Entwicklungsprozess unterstützen.

Kurstermine auf Anfrage.

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

Modul 5

Modul 6

Leadership und persönliche Kompetenz

 

Inhalte / Ziele:

- Grundsätzliche Erwartungen und Anforderungen an Führungskräfte

- Standortbestimmung der Teilnehmer / Gruppe

- Besondere Herausforderungen des Peak-Performance-Leaderships

- Fokussierung und Ausrichtung der Teilnehmer auf die Zuständigkeiten

und Verantwortung ihrer Führungsrolle

- Persönliche Kompetenz – Kompetenzmodell zum vorbildlichen Führen

- Vom Ausdruck zum Eindruck – Einwirkungsmöglichkeiten auf menschliches Verhalten

- Referenzrahmen und Referenzrahmen-Analyse als Führungsgrundlage

- Die 5C-Leadership Vision

 

Bemerkungen:

Unser Anspruch ist „Peak-Performance“ – nicht weniger als 100 % Spitzenleistung. Wir haben uns daher in dieser Ausbildung auf die Arbeit der Führungskräfte ausgerichtet, die sich mit dem Umgang mit Menschen – also mit sich selbst und Anderen – beschäftigen. In diesem ersten Schritt setzen wir Maßstäbe ...

 

Im Rahmen dieses Moduls geben wir den Teilnehmern Raum, Ihre persönlichen und unterschiedlichen Kenntnisse und Fähigkeiten einzubringen und einen Überblick auf den bevorstehenden, individuellen Entwicklungsprozess zu erhalten.

 

Der Anteil von Theorie und Praxis ist ausgewogen, so dass neben „Kennen“ auch „Können“ sichergestellt wird.

 

In praxisnahen Übungen und durch metaphorisches Lernen erleben die Teilnehmer sehr intensiv die Möglichkeiten von effektiver, aber auch die Auswirkungen von  unzureichender Führung.

 

Seminarleitung / Trainer:

Silke Fraenkler, Peter Dau, ein Gastreferent

Effektive Kommunikation in der Führung

 

Inhalte / Ziele:

- Grundlagen menschlicher Kommunikation mit Wirkungs- und Funktionsmodellen

von Watzlawick, Schulz von Thun u.a.

- Transaktionsanalyse TA

- Metaphorische Kommunikation

- Techniken der Metakommunikation

- Beobachten und Bewerten

- Verschiedene Gesprächstechniken und Verhandlungsmodelle

- Prozesskommunikation

- Manipulation und Konditionierung

- Psycholinguistik

- Kommunikationsstörungen und deren Auswirkungen

- Effektivität und Effizienz in der Führungskommunikation

- Feedback und Instant Feedback

 

Bemerkungen:

Neben der wichtigen Kenntnis über die Funktionsweise, Chancen und Risiken der Kommunikation im Allgemeinen, lernen die Teilnehmer die Wirkungsweise ihrer individuellen Kommunikation und deren beabsichtigte oder ungewollte Ergebnisse kennen.

 

Intensive und praxisorientierte Übungen und Simulationen führen die Teilnehmer insbesondere in das emotionale Erleben und beleuchten das „qualitative“ Ergebnis ihrer Interaktionen und Verantwortlichkeiten.

 

Aus diesen Erkenntnissen entsteht eine zielorientierte, auf funktionale und emotionale Wirkung ausgerichtete, respektvolle  und effektive Führungskommunikation.

 

Trainer:

Silke Fraenkler, Peter Dau

Motivation und Spitzenleistung

 

Inhalte / Ziele:

- Wissenschaftliche Aspekte der Motivation

- Motivation und Demotivation

- Engagement und Begeisterung

- Exzellenz vs. Perfektion

- Vom Kennen und Können – über Wissen und Wollen - zum Tun und automatischem Tun

- Die Motivation der Anderen erkennen

- Motivprofile und Motivstruktur

- Durch Unterstützung der Motivation zu Spitzenleistungen

 

Bemerkungen:

Das Erbringen von Spitzenleistungen geschieht – von wenigen dramatischen Ausnahmen und Notfallprogrammen abgesehen – immer freiwillig! Diesem Wollen liegt unsere intrinsische Motivation zugrunde.

 

Jeder Ansatz zur Spitzenleistung erfordert daher zunächst ein profundes Wissen über die motivatorischen und archaischen Aspekte unseres Verhaltens.

 

Die Teilnehmer erkennen zunächst ihre ganz persönliche und individuelle Motivausprägung und erlernen im zweiten Schritt die Antriebe anderer Menschen einzuschätzen. Im unmittelbaren Bezug auf die Führungsziele ergibt sich damit ein

Referenzrahmen, der Führungsansätze zeigt und Spitzenleistungen ermöglicht.

 

Seminarleitung / Trainer:

Silke Fraenkler, Peter Dau, ein Gastreferent

Konfliktmanagement

 

Inhalte / Ziele:

- Konflikt: Definition und Erklärung

- Konflikte und Referenzrahmen-Analyse – die Art das Problem zu sehen könnte das Problem sein!

- Konfliktfreie Führung: eine gefährliche Illusion

- Zugrunde liegende Störungen und Energien

- Wahrnehmung und „Für“-Wahrnehmung

- Macht und Wettkampf

- Die Grenzen der Argumentationen

- Gewinner ./. Verlierer-Modelle

- Gefährdung der Unternehmensziele durch unzureichende Konfliktfähigkeit

- Gedanken zur Streitkultur

- Psychologische und neuronale Aspekte der Konflikte

- Gesundheitliche Betrachtung

- Führungskräfte im Stress: Eu- oder Distress – welchen Einfluss haben wir?

- Mediation und Moderation

 

Bemerkungen:

Konflikte sind allgegenwärtig, teils offensichtlich, teils gut versteckt – aber immer wirkungsintensiv. Der angemessene Umgang mit ihnen – eigenen und unter Dritten – ist essentielle Führungsqualität. Zunächst ist das Erkennen und die möglichst genaue Wahrnehmung und Deutung (Referenzrahmen!) erforderlich, sodann das unbedingte Bekenntnis zur Zuständigkeit und Verantwortlichkeit. Das menschliche Bedürfnis nach „gemocht-werden-wollen“ ist häufig ein Preis, den wir nicht zahlen sollten. Konfliktmanagement und –Verhalten muss trainiert und gekonnt werden.

 

Auch in diesem Modul erarbeiten wir das Wissen und Können mit einem großen Praxisanteil.

 

Trainer:

Silke Fraenkler, Peter Dau, ein Gastreferent

Transfer Trainings-Parcours

 

Inhalte / Ziele:

In diesem Modul wird der Transfer des bisher Gelernten in Realsituationen und Simulatoren trainiert und auf die individuellen Fähigkeiten der einzelnen Teilnehmer abgestimmt und justiert. Je nach Anforderungen können das sein:

 

- Die Führungskraft als Coach und Talentmanager

- Effektiv und effizient Meetings leiten

- Umgang mit „außergewöhnlichen“ Mitarbeitern

- Selbstkontrolle und Gelassenheit

- Mitarbeitergespräche – Einstellung, Entlassung, Konflikt, Reporting usw.

- Ressourcen- und zielbezogener Mitarbeiter-Einsatz

- Strategische Mitarbeiter-Entwicklung

- Gruppendynamische Prozesse steuern

- Verhindern beziehungsweise Erkennen von „Mobbing“-Situationen (oder: „Bossing“,

wenn Mobbing zur „Chefsache“ geworden ist ...)

- Führungsorientiertes Zeitmanagement und Delegationsfähigkeit

- Verhinderung, bzw. Erkennen von „Innerer Kündigung“ und „Innerer Emigration“

- Kommunikation in vertikaler Hierarchie

- Stimmige Referenzrahmen-Analysen und Selbsteinschätzungen

- Resilienz-Training

 

Bemerkungen:

In den vorangegangenen Modulen haben die Teilnehmer Grundlagen und Feinheiten des Peak-Performance-Leadership gelernt. Jetzt ist es Zeit zu prüfen, ob aus dem Können eine Kunst geworden ist. Wir sind sicher, dass die Teilnehmer den ambitionierten und praxisnahen Parcours meistern werden und nutzen die Gelegenheit bei Bedarf noch einmal korrigierend einzugreifen. Eine besonderes Feedbackverfahren ersetzt die Videokontrolle und sichert den Teilnehmerübergreifenden Best-Praxis-Transfer.

 

Trainer:

Silke Fraenkler, Peter Dau, ein Gastreferent

Fit For Future

 

Inhalte / Ziele:

- Change-Management und Veränderungsfähigkeit

- Zukunftstaugliche Führung

- Positionierung und Selbstreflexion

- Aspekte des Stimmungs-Managements

- Vernetztes Denken und ganzheitliches Management

- Persönliche Vision und Mission

- Verankerungen

- Zertifizierung und Abschlussfeier

 

Bemerkungen:

Am Schluss dieser sehr intensiven Ausbildung gilt es, die erlernten Methoden, Techniken, Einstellungen und Verhaltensweisen in einen zukünftigen Kontext zu stellen und die Veränderungen für den Alltag abzusichern. Die Idee unseres Peak-Performance-Leadership darf nicht im Wissen und Wollen verbleiben, sondern muss eine bemerkenswerte, unangestrengte und angewandte Kunst werden.

 

Trainer:

Peter Dau, Silke Fraenkler

Führungsseminare

Die nachstehenden Seminare sind lediglich bewährte Beispiele für zumeist „Inhouse-Veranstaltungen“ - finden also für ein spezielles Unternehmen statt. Daher sind die Themen zunächst Vorschläge aus unseren Erfahrungen; sie lassen sich selbstverständlich individualisieren. Alle Seminare sind zunächst als 2-Tages-Veranstaltungen mit mindestens 7 und höchstens 12 Teilnehmern konzipiert.

 

Gern besprechen wir mit Ihnen Näheres.

Grundlagen erfolgreicher Führung

Anforderungen an die persönliche Kompetenz

 Grundkenntnisse menschlichen Verhaltens

 Der Führungsprozess im Allgemeinen

 Transaktionales und Transformationales Führen

 Führungsstile, -Instrumente und -Techniken

 Kommunikation in der Führungsarbeit

 Rituale und Routinen

Vom Kollegen zur Führungskraft

Das neue Rollenverständnis

 Orientierung und Positionierung in einem neuen Umfeld

 Die „Sicht der Anderen“

 Gleich richtig starten

 Konflikte erkennen und bearbeiten

 Klare, konkrete und konsequente Kommunikation als Erfolgsfaktor

Führen in Veränderungsprozessen

Das „5-C Leadership“ - Konzept

 Unterschiedliche Verhalten im Veränderungsprozess kennen und erkennen

 Woher kommt die Motivation?

 Orientierung schaffen durch klare Informationen undKommunikation von    gemeinsamer Vision, Strategie und Dringlichkeit

 Fehlertolerante Arbeitsfelder schaffen

 Quickwins schaffen und Selbstbewußtsein stärken

 Gelingen setzt die Zuversicht voraus

Körpersprache für Führungskräfte

Jeder „Ausdruck“ schafft „Eindruck“

 Führungskräfte im besonderen Fokus der Körpersprache

 Wirkungsmechanismen der non-verbalen Kommunikation

 Erfolg und Selbstvertrauen sichtbar machen

 Grammatik und Vokabular der Körperspräche

 Die Einheit aus Körper, Stimme und Wort

Ziel- & Zeitmanagement

Der Mensch ist ein zielstrebiges Wesen - aber meist strebt er zuviel und zielt zu wenig

 Chronos und Kairos - beide Faktoren bestimmen den Erfolg

 Ohne klares und konkretes Ziel ist Zeitmanagement sinnlos

 Der 5-C Leadership Ziel-Fokus

 Integration von persönlichen -  und Unternehmenszielen

 Spezifische ziel- und zeitorientierte Management-Techniken

 Aus der Zukunft in die Gegenwart planen

 Mit Disziplin zum „unangestrengten Erfolg“

 Zeitdiebe sind meist sehr sympatisch und beliebt

KIT

Kontinuität im Training

Neben üblichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, die häufig von externen Leitern mit wenig Nähe und Verständnis zum betrieblichen Ablauf durchgeführt werden, benötigen Unternehmen spezifische, auf langfristige Ergebnisse ausgelegte Ausbildungs- und Trainingsformate.

 

Dabei muss die Gestaltung und Durchführung zeitlich praktikabel und nahtlos in den Unternehmensalltag einzufügen sein. Mit ihnen müssen kontinuierliche Verbesserungs- und Lernprozesse abgedeckt, Unternehmenskommunikation und Führungskultur unterstützt und Mitarbeitermotivation erhalten werden.

 

KIT ist ein Alltagsinstrument, das den Unternehmen diese Möglichkeiten in einfacher Weise gewährt.

In 1 bis 2 wöchentlichen, auf 20 Minuten begrenzten Trainingseinheiten, erarbeiten Mitarbeiter unter Moderation von Führungskräften berufsrelevante Themen. Jedes KIT-Training endet mit einer konkreten Durchführungsvereinbarung, die von allen Teilnehmern getragen, und deren Plausibilität am Anfang der nächsten Einheit überprüft wird.

 

KIT Themen können direkt von den Mitarbeitern eingebracht, als auch vom Unternehmen vorgegeben werden. Ein langfristiger Themenkatalog (sog. „feste Themen“) ermöglicht lineare Kontinuität; spontane Themen („freie Themen“) geben notwendigen Aktionen Raum.

 

Durch die konsequente Dokumentation erhält die Unternehmensleitung einen dauerhaften Überblick und die Möglichkeit Umsetzungen, aber auch ggf. Unstimmigkeiten / Störungen zeitnah zu erkennen.

 

In einer Moderationsausbildung lernen die Führungskräfte den sehr strukturierten Ablauf zu leiten und zu koordinieren sowie die Themen im notwendigen „Kleinformat“ zu halten.

Sie erhalten ein zusätzliches, nicht zu unterschätzendes Führungsinstrument; das Unternehmen erhält Zugang zu allen Ressourcen und Mitarbeiter können Einfluss auf die Veränderungsprozesse nehmen.

Offshore Leadership Training

Der ultimative Praxis-Simulator für Führungskräfte

Dieses Format bietet den Teilnehmern ein umfassendes und überaus anspruchsvolles Trainingsfeld für tatsächliche Führungsarbeit.

 

An Bord eines seegehenden Schiffes werden die Trainees unmittelbar und zeitnah mit allen realen Facetten der Führung konfrontiert.

 

In unterschiedlichen Rollen lernen sie:

- Eindeutige Kommunikationsprozesse in unterschiedlichen Führungssituationen

- Referenzrahmen-Orientierte-Führung

- Diszipliniertes, verständliches und erkennbares Führungsverhalten

- Zeitnahe und konsequente Reaktionen auf ständige Veränderungen

- Ziel- und ergebnisbezogener Mitarbeitereinsatz nach individuellen Ressourcen und spezifischen

Anforderungen

- Resilienz in Stress-Situationen

 

Durch zeitnahes Feedback, Supervision und permanente Reflexion erleben sie in ständig wechselnden und fordernden Situationen Führung in allen Auswirkungen und schaffen sich Lernerfolge durch persönliches, unmittelbares Erleben in hoher Frequenz.

 

Die Trainees werden von mehreren Supervisoren, Coaches und nautischem Fachpersonal begleitet.

 

Achtung: dieses Format unterscheidet sich maßgeblich von Teamtrainings oder Motivationsveranstaltungen.

 

Konditionen:

Dauer: 3-tägiges Intensiv-Training

Ort:  Deutsche und dänische Ostsee

Schiff:  Bavaria 50 Cruiser o.ä.

Teilnehmerzahl: 5/6 Trainees / Schiff

Anmeldung: Bitte sprechen Sie uns direkt an

Kosten:  2500,-  €/ Person zzgl. 120,- € Bordverpflegung

Vorträge

Unsere Themen u.a.

- Peak-Performance-Leadership – Selbstverständlicher Anspruch oder Illusion?

- Führungsverhalten versus Führungsstile – wohin geht die Reise in der Zukunft?

- Vom „Kollegen“ zum „Vorgesetzten“ – Herausforderungen für Nachwuchsführungskräfte

- Motivation und Spitzenleistung – Der „unangestrengte Erfolg“

Coaching

Verhaltensmöglichkeiten erweitern

Führungskräfte, die mit besonders hohen Ansprüchen konfrontiert sind, finden häufig erst in einem Coach einen (Gesprächs-) Partner außerhalb ihrer geschäftlichen und privaten Felder. Dieser kann einerseits durch transparente Feedback- und Interventionstechniken vorhandene Ressourcen aktivieren und verstärken, andererseits helfen, Klarheit beim Erkennen und Verständnis von Aufgaben- und Problemfeldern zu erlangen, Wahrnehmungen und Verhaltensmöglichkeiten zu erweitern.

Unser Angebot richtet sich an Executives, Führungs- und Führungsnachwuchskräfte, bedarf der absoluten Freiwilligkeit und setzt einen klar zieldefinierten, spezifischen inhaltlichen Auftrag voraus.

 

 

Leadership Pyramide

Beratung als Ergänzung

Wir stehen Ihnen bei Bedarf auch mit unseren Ideen, Erfahrungen und Kompetenzen bei der Konzeption von unternehmensinternen Führungsentwicklungsprojekten zur Seite.

Dabei gehen wir von folgenden Paradigmen aus:

 

- Führungsentwicklung (FE) ist essentieller und anerkannter Bestandteil der Unternehmenskultur

- FE basiert auf Vision, Mission und den daraus abgeleiteten strategischen und operativen

Unternehmenszielen

- Führungskräfteentwicklung funktioniert Top-Down

- FE benötigt ein einheitliches Führungsverständnis

- FE wird von allen Organen des Unternehmens getragen

- Führungskräfte entwickeln zunächst sich selbst – dann ihre Mitarbeiter

5C-Leadership

Peter Dau und Silke Fraenkler

Lohbergenweg 20

21244 Buchholz

Telefon:  +49 4187 21-600-0

Email: info@5c-leadership.com

IMPRESSUM

®